Anmerkung der Redaktion

Für die zur Verfügung gestellten Beiträge zeichnen in Inhalt und Qualität der Darstellung und Meinung ausschließlich die Verfasser verantwortlich. Die Initiatoren treffen lediglich die Auswahl zur Zusammenstellung der Beiträge, behalten sich aber vor in begründeten Fällen auch Beiträge abzuweisen.
 

Sonntagsmatinee am 19. Juli 2020

 

KulturVision


Emil Ahlhelm & Teresa Glatt - Kunstdünger Symposium Teil I, Valley (4:00)


2020 wird das 8. KUNSTDÜNGER e.V. BILDHAUER*INNEN SYMPOSIUM in besonderem Format präsentiert. Das Duo Teresa Glatt & Emil Silvester Ahlhelm arbeitet dieses Jahr nicht in gewohntem Umfeld, sondern online. Auf der Webseite kann das Künstler-Duo bei seinem Arbeitsprozess auf der Skulpturlichtung begleitet werden. Mit einem täglich veröffentlichten Beitrag wird das Symposium digital dokumentiert, erzählt, dargestellt, erforscht.

Teresa Glatt arbeitet meist figürlich in Holz und erschafft große dreidimensionale Malgründe. Ausgebildet als Holzbildhauerin arbeitet sie seit einem Jahr freischaffend in München, großformatig mit Kettensäge und Farbe. Thema ihrer Arbeiten sind expressive Darstellung von menschenschlichen Figuren. Dabei geht es um Raum und malerische Komposition.

Emil Ahlhelm arbeitet immer wieder mit dem Medium Film und sucht nach verschiedenen Formaten, diesen zu inszenieren. Ebenfalls begann er eine Ausbildung als Holzbildhauer in Oberammergau. Es war noch nicht der passende weg. Weiter auf der Suche steht mit dem 8. kleinen Symposium der Film wieder im Focus seiner Arbeit.

www.skulptur-lichtung.de
 


Farmer’s Club - Sussi Weiss, John Paiva und Heinz Dauhrer (5:00)


Einmal im Monat laden Heinz Dauhrer & friends zur Mittwochsmusik in den Farmer’s Club nach Sonnenhausen ein. Nachdem Corona bedingt die Live Konzerte abgesagt werden mussten, fand erstmals eine Übertragung per Livestream statt. Derzeit werden weitere  Konzerte, auch für Sonntagnachmittag geplant. Termine folgen in Kürze auf der homepage und in den social media Kanälen.
www.sonnenhausen.de

Susi Weiss schloss erfolgreich ein Studium am Lepold-Mozart-Konservatorium in Augsburg als Pianistin und Sängerin ab. Danach hatte sie erste professionelle Engagements als Jazz- und Bar-Pianistin im Ensemble „Rondo Veneziano“, viele Jahre auf den ZDF-Traumschiffen MS Berlin und MS Deutschland, Jazzwoche Burghausen und ist Kulturförderpreisträgerin der Stadt Rosenheim. Seit 2005 ist Susi Weiss auch als Notenbuch-Autorin tätig.
www.susiweiss.com

John Paiva geboren 1943 in Bristol (Rohde Island) ist ein US-amerikanischer Gitarrist. Er arbeitete im Laufe seiner Karriere mit bekannten internationalen Musikern zusammen und lebt seit 1980 in München und arbeitet dort als Musiker und privater Musiklehrer. Neben seinen eigenen Gruppierungen “Dirty Hands” mit der Sängerin Nina Michelle und dem Country-Duo “Blue Country” tritt er auch als Solo-Künstler auf und spielt sporadisch in der Band von Steve Hooks
www.johnpaivamusic.de


Heinz Dauhrer an der Trompete, Piccolotrompete, Kornet, Flügelhorn, Basstrompete,Tenorhorn, Arrangement, Gesang geboren 1959 in Siegsdorf / Oberbayern, schloss im Jahre 1990  sein Musikstudium am Richard Strauß Konservatorium in München ab. Seitdem arbeitete er als freischaffender, Musiker in folgenden nationalen und internationalen Produktionen sowohl im Studio als auch auf der Bühne mit zahlreichen erstklassigen und prominenten Musikern, wie Udo Jürgens, Max Greger oder den Münchner Symphonikern.
www.heinzdauhrer.de
 


Paul Warburton - Besuch im Atelier (3:20)


Paul Warburton, Engländer, lebt seit 2010 am Schliersee. Mit dem Ziel, seine rechte, kreative Gehirnhälfte zu erforschen, begann er vor sieben Jahren mit der Malerei. Er malt mit Aquarell,

Acryl, Öl und Pastell – eine Wahl, die durch das Motiv beeinflusst wird. Seine Motive sind unterschiedlich, gründen jedoch in der Realität. Das Motiv an sich muss nicht unbedingt schön sein, findet er, denn erst durch Technik, Lichtgebung und tonale Gestaltung will er es in etwas Besonderes transformieren. Gern zitiert er Camille Pissarro, einen bedeutenden Maler des 19. Jahrhunderts, der einst sagte: Glücklich sind diejenigen, die Schönheit in den einfachen Dingen finden. Als Autodidakt begreift sich Warburton als Lernender. Seine Annäherung an die Malerei befindet sich in einem ständigen Wandel – inspiriert von dem, was er sieht und liest, und beeinflusst von seinen eigenen Experimenten. Dieser Wandel ist es auch, der ihn an der Malerei reizt und der ihn immer wieder neugierig macht auf die Zukunft und auf das nächste Blatt weißes Papier. Warburton hat regional ausgestellt und wurde mehrfach in Jahresausstellungen der Deutschen Aquarell Gesellschaft einjuriert.

www.paulwarburtonarts.com
 


Karl-Heinz Hummel begleitet von Du & I - Liebessagen aus dem Alpenraum (3:30)


Karl-Heinz Hummel ist Autor mehrerer Bücher und schreibt seit Jahrzehnten Lied- und Kabarettexte sowie Libretti. 2018 wurde er mit dem Ernst-Hoferichter-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen im Allitera-Verlag: Obacht Weihnacht! und in der Reihe Sagenumwobenes Bayern die Bände Raunachtssagen aus Bayern und Tirol, Wassersagen aus Bayern und Wirtshaussagen zwischen Alpen und Donau.

Karl-Heinz Hummel liest aus seinem soeben erschienen Buch Liebessagen aus dem Alpenraum. Er wird begleitet vom Andrea Regenauer und Andreas Huber, dem Duo Du & I mit feinster traditioneller bairischer Volksmusik.

www.facebook.de/hummel

www.du&i.com
 


Trio Étoiles - Oblivion von Astor Piazzolla (4:50)


Es ist neu, ungewöhnlich und virtuos: Das TRIO ÉTOILES mit zwei Saxophonen und Klavier bietet ein einzigartiges und unvergessliches Konzerterlebnis. Mit großer technischer Brillanz erschließen die drei Profimusiker völlig neue Klangwelten, zeigen absolutes Einfühlungsvermögen und Harmonie als Kammermusikpartner und begeistern das Publikum mit ihrer Spielfreude.

Die beiden klassischen Saxophonisten Sarah Lilian Kober und Vanja Sedlak und der Pianist Vadym Palii brechen mit ihrer Besetzung als TRIO ÉTOILES bewusst Hörgewohnheiten – nur um durch ausdrucksstarke Interpretationen, mal kraftvolle, mal sanfte, erst heitere, dann melancholische Klänge umso mehr zu überzeugen.

Bereits seit über zwei Jahren spielen diese drei Musiker zusammen, - Vanja Sedlak und Sarah Lilian Kober lernten sich schon während des Studiums an der Hochschule für Musik und Theater München kennen und Anfang 2018 stieß Vadym Palii zu dem Ensemble hinzu.

Das Konzertvideo mit dem ersten Satz aus Jean-Baptiste Singelées „Duo concertant“ und „Oblivion“ von Astor Piazzolla haben sie in der Zeit der Kontaktbeschränkungen getrennt voneinander aufgenommen, um wenigstens auf diese Art miteinander musizieren zu können.

www.trioetoiles.de
 

Virtuelles Kulturangebot
voller Überraschungen
hier ...

KulturForum Oberland

© Copyright Kulturforum Oberland

Begegnunen der besonderen Art

kulturwerkstatt-logo
events-1
events-2
Logo Q

Kulturwerkstatt im Oberland
+ 49 8024 991038

Änderungen vorbehalten

Newsletter abonnieren ...

Am Forum teilnehmen ...

Kontakt aufnehmen ...