Sonntagsmatinee am 26. Juli 2020

 


Anmerkung der Redaktion

Für die zur Verfügung gestellten Beiträge zeichnen in Inhalt und Qualität der Darstellung und Meinung ausschließlich die Verfasser verantwortlich. Die Initiatoren treffen lediglich die Auswahl zur Zusammenstellung der Beiträge, behalten sich aber vor in begründeten Fällen auch Beiträge abzuweisen.
 

KulturVision


Emil Ahlhelm & Teresa Glatt - Kunstdünger Symposium Teil II, Valley (5:25)


2020 wird das 8. KUNSTDÜNGER e.V. BILDHAUER*INNEN SYMPOSIUM in besonderem Format präsentiert. Das Duo Teresa Glatt & Emil Silvester Ahlhelm arbeitet dieses Jahr nicht in gewohntem Umfeld, sondern online. Auf der Webseite kann das Künstler-Duo bei seinem Arbeitsprozess auf der Skulpturlichtung begleitet werden. Mit einem täglich veröffentlichten Beitrag wird das Symposium digital dokumentiert, erzählt, dargestellt, erforscht.

Teresa Glatt arbeitet meist figürlich in Holz und erschafft große dreidimensionale Malgründe. Ausgebildet als Holzbildhauerin arbeitet sie seit einem Jahr freischaffend in München, großformatig mit Kettensäge und Farbe. Thema ihrer Arbeiten sind expressive Darstellung von menschenschlichen Figuren. Dabei geht es um Raum und malerische Komposition.

Emil Ahlhelm arbeitet immer wieder mit dem Medium Film und sucht nach verschiedenen Formaten, diesen zu inszenieren. Ebenfalls begann er eine Ausbildung als Holzbildhauer in Oberammergau. Es war noch nicht der passende weg. Weiter auf der Suche steht mit dem 8. kleinen Symposium der Film wieder im Focus seiner Arbeit.

www.skulptur-lichtung.de
 


Felizian Vitolo (p), Waakirchen (1:35)


2020 Felizian Vitolo, 2011 geboren, hatte mit vier Jahren ersten Klavierunterricht. Er tritt seither regelmäßig bei den Schülervorspielen der Klavierschule Marcus Vitolo, seinem Vater und ersten Klavierlehrer, sowie von Natalia Panina, seiner nächsten Lehrerin und Anastasia Sobyanina , seiner aktuellen Klavierlehrerin, auf. Er nimmt auch regelmäßig an Klavierwettbewerben teil, Piano Festival Clavis und „Jugend musiziert“, dabei hat er bisher immer den 2. Platz erreicht. Er besucht die 3. Klasse der Grundschule in Waakirchen und spielt „Super Duck“ von Elena Cobb.
 


Seraphin Simon (p), Warngau (0:45)


Seraphin Simon ist 12 Jahre alt und spielt seit vier Jahren Klavier. Er besucht die Montessorischule in Dietramszell in der 6. Klasse. Musikunterricht hat er bei Marcus Vitolo. Seine Hobbies sind Langweilen, Drohne fliegen, verzweifelter Mama helfen eine Website zu erstellen, Minecraft, Youtubetutorials über Minecraft erstellen und Ballett.
 


Valentin Thiên-Phú (as), Tegernsee (1:20 im Trio)


Valentin ist in München geboren und gerade sieben Jahre alt geworden. Er besucht die Musikschule Tegernseer Tal und hat in diesem Schuljahr mit dem Saxofon-Unterricht begonnen. Sein Lehrer ist Andreas Hüüs. Während der Corona-Einschränkungen wurde er online unterrichtet, auch verbrachte er viel Zeit damit, mit seiner Mama und seiner Schwester gemeinsam Musik zu machen oder selbst zu komponieren. Neben der Musik gehört das Schach- und Fußballspielen zu seiner Leidenschaft. Mittlerweile darf Valentin die Musikschule wieder besuchen und genießt es sehr.
 


Cosima Thiên-An (as, p), Tegernsee (1:20 im Trio, 1:25 Solo)


Cosima ist 2011 in München geboren und acht Jahre alt. Sie begann im Alter von vier Jahren mit Klavierunterricht bei Christoph Heptner und im Alter von fünf Jahren mit Saxofonunterricht bei Andreas Hüüs in der Musikschule Tegernseer Tal. Darüber hinaus ist sie regelmäßig Bestandteil unterschiedlicher Ensembles. 2019 erhielt sie bei „Jugend musiziert“ den 1. Preis in der Kategorie Klavier/Holzblasinstrumente. 2020 trat sie in zwei Kategorien gleichzeitig an und erhielt den 1. Preis für Klavier Solo sowie für Blasinstrumente gemischt, letztere mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.
 


Julia Karl (p), Tegernsee (1:20 im Trio, 2:10 Solo)


Julia ist zehn Jahre alt und wohnt in Tegernsee. Das Klavier spielen lernt sie seit ihrem fünften Lebensjahr. 2019 nahm sie zusammen mit ihrer Freundin Cosima bei „Jugend musiziert“ in der Kategorie „Klavier und Holzblasinstrument“ teil und einen 1. Preis erlangt. Im Nachgang zu dem Wettbewerb traten sie mehrfach im Duett „Saxofon und Klavier“ auf. Nach „Jugend musiziert“ begann sie zusätzlich, Querflöte zu spielen. Mit diesem Instrument ist sie Teil des Unterstufenorchesters des Gymnasiums Tegernsee. Musik ist ein fester Bestandteil in ihrem Leben und bereitet ihr viel Freude. In beiden Instrumenten unterrichtet sie Christoph Heptner.
 


James Gu-Tinglang (chinesische Geige), Tegernsee (2:00)


James ist 2008 in Shanghai, China geboren. Seit vier Jahren lebt er in Deutschland. Vorher hat er in der 1. Klasse in Shanghai begonnen, chinesische Geige zu lernen. Seitdem spielt er vier Jahre chinesische. Geige. Jetzt geht er aufs Gymnasium Tegernsee in die 5. Klasse und er ist auch Mitglied des Unterstufen-Orchesters im Gymnasium Tegernsee. Vor eineinhalb Jahren begann er Geigenunterricht bei Sophie Gao in München, nachdem er zwei Jahre selbst übte.

Die chinesische Geige ist ein traditionelles Instrument mit zwei Saiten. Man spielt sie mit einem Bogen. Sie wurde zuerst in der Tang-Dynastie (vor über 1100 Jahren) im Norden Chinas von einer der nationalen Minderheiten Xi gespielt und zuerst Xiqin genannt.

James spielt "Jasminblüte", "Mo Li Hua". Die klassische Melodie wurde schon im alten China der Ming-Zeit gesungen und ist auf der ganzen Welt bekannt. Der italienische Komponist Giacomo Puccini hat sie als Zwischenspiel in seiner Oper "Turandot" verwendet.
 


Chiemsee Kasperl - Stephan Mikat (Puppenspiel), Prien am Chiemsee (2:00)


Der Chiemsee-Kasperl ist normalerweise ein munterer Geselle, der - wenn es nach ihm geht - gerne zusammen mit seinen Freunden Gretel und Sepperl, aber auch mit seinen Widersachen dem Räuber, dem Zauberer oder der Hexe regelmäßig und vor allem live vor Kindern auftritt. Jetzt in der Corona-Krise hat sich das Team vom Chiemsee Kasperltheater entschlossen mit dem Kasperl "online" zu gehen.

Auf dem YouTube-Channel des Chiemsee Kasperltheaters hat die Kasperl-Familie einige kurze Videoclips unter dem Motto "Kasperl erklärt die Welt" online gestellt. Hier werden Kinderfragen ebenso zielgruppenorientiert vom Kasperl erklärt. Gedreht wurde in der heimatlichen Probenbühne im Probenraum. Die kleine Denise Mikat (9 Jahre) durfte die Kinderfragen stellen. Kathy Puchalla und Stephan Mikat spielten den Kasperl.

www.chiemsee-kasperl.de
 

Ein etwas anderer Ferienbeginn
hier geht’s lang ...

KulturForum Oberland

© Copyright Kulturforum Oberland

Begegnunen der besonderen Art

kulturwerkstatt-logo
events-1
events-2
Logo Q

Kulturwerkstatt im Oberland
+ 49 8024 991038

Änderungen vorbehalten

Newsletter abonnieren ...

Am Forum teilnehmen ...

Kontakt aufnehmen ...